Anatomie

Für die Medizin, Medizintechnik, Forschung und medizinische Aus- und Weiterbildung ist es auch möglich, pathologisch veränderte Organe, Knochen, Gewebe oder Hautoberflächen zu reproduzieren.

Gewöhnliche CT- oder MRT-Daten lassen sich als 3D-Daten so konvertieren, dass hochdetaillierte Repliken komplexer Organe, Knochenstrukturen, Gewebeoberflächen oder Embryonen verschiedenster Entwicklungsstadien als Studienobjekt, Diskussionsmodell oder als Grundlage für z.B individuell anzupassende Prothesen, hergestellt werden können.