3D-finishing

Das fertig gedruckte Modell wird mit einem Cyanacrylat infiltriert, wodurch es seine endgültige Festigkeit erhält. Der Lack dringt etwa ca. 3-4 mm tief in das Material ein und verleiht dem Modell die Oberflächen- und Festigkeitseigenschaften eines Kunststoffs. Danach kann das Modell  durch schleifen, lackieren, wachsen und diverse Farbgebungsmethoden nachbearbeitet werden, wodurch eine wirklichkeitsgetreue Darstellung des Modells noch verstärkt werden kann.

Entscheiden Sie, welche Oberflächenhaptik für Ihr Modell am besten geeignet ist.  Der Aufwand dafür hängt von der Detailgenauigkeit, Größe und Filigranität des Modells ab. Zum Thema Oberflächenveredelung (z.B. Verchromen) beraten wir Sie sehr gern.

+ KnowHow +  + 3D-scannen +  + 3D-modeling +  +3D-konstruieren +  + 3D-drucken +